Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Unsere Tipps für Ihre Wohnung Menu

Boxspringbett beziehen: So klappt es ohne Probleme

Boxspringbett beziehen: So klappt es ohne Probleme

In unserem Ratgeber erfahren Sie alles darüber, wie Sie Ihr Boxspringbett beziehen können, welche Bettlaken geeignet sind und was gute Laken für Boxspringbetten eigentlich ausmacht.

Das neue Bett steht zu Hause und wartet schon darauf, endlich eingesetzt zu werden. Nun müssen Sie es nur noch bereit machen – aber wie? In unserem Ratgeber erfahren Sie alles darüber, wie Sie Ihr Boxspringbett beziehen können, welche Bettlaken geeignet sind und was gute Laken für Boxspringbetten eigentlich ausmacht. So können Sie schon bald auf angenehme Weise in traumhaften Schlaf gleiten.

Wie bezieht man ein Boxspringbett?

Ganz so einfach lässt sich diese Frage erst einmal nicht beantworten. Zuerst ist nämlich wichtig zu unterscheiden, ob es sich um ein Boxspringbett im amerikanischen oder skandinavischen Stil handelt. Amerikanische Betten haben in der Regel keinen Topper und meist eine etwas höhere Matratze. Dagegen ist der Aufbau von skandinavischen Betten etwas anders, denn sie verfügen als Zusatz zur Matratze noch über einen Topper. Dementsprechend sind die Bettlaken fürs Boxspringbett zu wählen.

Ob man einen Bettbezug überhaupt dringend braucht, hängt auch immer ein wenig vom Obermaterial der Matratze ab. Unverzichtbar ist das Bettlaken jedenfalls dann, wenn die Matratze aus einem normalen Drellbezug besteht. Der Drellbezug ist einer der beliebtesten Bezüge für Matratzen und besteht aus einem sehr dicht gewebten Stoff (meist Leinen, Baumwolle oder Viskose), der der Matratze eine gewisse Festigkeit verleiht. Bei Dekormatratzen mit Einsätzen aus Stoff, Leder oder Kunstleder ist ein Laken nicht unbedingt notwendig und im Prinzip reicht es aus, wenn nur der Topper bezogen wird.

Wie bezieht man ein Boxspringbett?

Diese Möglichkeiten gibt es, ein Boxspringbett zu beziehen

Boxspringbetten können auf verschiedene Arten bezogen werden. Je nach Ihren persönlichen Vorlieben werden dabei Matratze und Topper einzeln oder zusammen bezogen. Im Grunde haben Sie also diese Möglichkeiten:
 

  1. Matratze und Topper einzeln beziehen: Zunächst einmal gibt es Laken, die jeweils nur zum Beziehen der Obermatratze bzw. des Toppers gedacht sind. Diese Variante bietet Flexibilität und gestalterische Vielfalt. Mit Laken in unterschiedlichen Farben etwa schaffen Sie spannende Highlights!
     
  2. Ein gemeinsames Laken für Matratze und Topper: Natürlich können Matratze und Topper ebenfalls mit speziellen Laken bezogen werden, die einen extrahohen Steg haben, um beide zusammen abzudecken. Der Vorteil dabei ist, dass der Topper dadurch nicht so leicht verrutschen kann.
     
  3. Laken für Split-Topper bzw. elektrisch verstellbaren Betten mit Einschnitten: Bei einem Boxspringbett mit Motor lassen sich manchmal die jeweiligen Kopf- bzw. Fußteile per Knopfdruck separat erhöhen. In diesem Fall ist ein Split-Topper sinnvoll, der über einen oder zwei Einschnitte verfügt. Für solche Fälle gibt es selbstverständlich auch Bettlaken, die dieselben Einschnitte haben.

Matratze vom Boxspringbett und Topper beziehen: So geht‘s

Das Beziehen von Matratze und Topper ist wirklich nicht schwierig und schnell erledigt! Hier erklären wir Ihnen nun Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Boxspringbett beziehen können. Wenn Sie den Bezug gewaschen und anschließend getrocknet haben, kann es vorkommen, dass er noch ein wenig in Form gezogen werden muss. Dann kann es bereits losgehen:

  1. Orientieren Sie sich am Etikett des Lakens, um zu sehen, welche die Kopf- bzw. Fußseite ist.
  2. Breiten Sie den Bezug auf dem Topper bzw. der Matratze aus.
  3. Ziehen Sie nun eine Ecke des Lakens über eine Ecke des Toppers oder der Matratze und ziehen Sie den Gummi darunter. Matratze und Topper können Sie dafür ein wenig umbiegen und in den Bezug stecken.
  4. Arbeiten Sie sich so bei allen vier Seiten vor.
  5. Falls noch Falten entstehen, heißt das nicht unbedingt, dass der Bezug zu klein ist. Er muss vermutlich einfach noch ausgerichtet werden. Drehen Sie die jeweilige Unterlage dafür am besten um und überprüfen Sie, ob der Gummi überall gut sitzt und Topper wie Matratze jeweils in den Ecken des Bezugs sitzen. Das war’s auch schon!

Welche Laken für Boxspringbetten?

Wer neu in der Welt der Boxspringbetten ist, stellt sich häufig die Frage, ob das Laken vom alten Bett nicht einfach für das neue übernommen werden kann. Nun, ganz so einfach ist es leider nicht. Da diese Bettenvariante etwas höher als ein gewöhnliches Bett ist, eignet sich ein herkömmliches Bettlaken hierfür nämlich nicht. Stattdessen müssen Sie auf spezielle Spannbettlaken für Boxspringbetten zurückgreifen. Was Sie dabei beachten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Was bedeutet „Steghöhe“?

Die Höhe der Matratze, die bezogen werden soll, wird als Steghöhe bezeichnet. Diese kann bei Boxspringbetten unterschiedlich ausfallen, je nachdem, ob sowohl Matratze als auch Topper oder nur die Matratze allein mit einem Laken bezogen werden sollen. Prinzipiell ist die Steghöhe bei Boxspringbetten jedoch höher als bei anderen Bettenvarianten. Das ist der Grund, warum gewöhnliche Bettlaken bei den skandinavischen Betten leider nicht geeignet sind.

Bettlaken für Boxspringbetten gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen, sodass Sie für jedes Bett das passende Laken finden können – ganz gleich, ob mit niedriger Steghöhe für den Topper allein, mit hohem Steg für Matratze und Topper oder als Bettlaken für Split-Topper.

Die richtigen Maße finden

Wie lang Laken für Boxspringbetten sind, ist ganz unterschiedlich. Die Länge von europäischen Varianten liegt beispielsweise zwischen 80 und 200 cm. Als Standardlänge gelten 200 cm, doch auch Überlängen von 210 oder 220 cm lassen sich finden.

Dank des Stretch- bzw. Elasthananteils lassen sich Bettlaken bis zu einem gewissen Grad dehnen. Meist wird die Größe eines Lakens daher in einer Spanne angegeben und kann für verschiedene Bettgrößen verwendet werden.

  • Beispiel: von 90 x 190 cm bis 100 x 200 cm

Beachten Sie: Passen Sie hier ebenfalls wieder auf, ob es sich um eine amerikanische oder skandinavische Bettenvariante handelt. Amerikanische Normen können nämlich durchaus von europäischen abweichen. Wenn Sie also ein Boxspringbett aus den USA zu Hause haben, ist es am besten, wenn Sie gleich ein passendes amerikanisches Laken dazu besorgen!

Was ist ein gutes Bettlaken für Boxspringbetten?

Für ein optimales Bettklima spielen beim Bettlaken vor allem Qualität und Verarbeitung eine Rolle. Damit die Haut gut atmen kann und Sie besser schlafen, ist es wichtig, dass das Laken zumindest zu einem großen Teil aus natürlichen Materialien wie Baumwolle besteht. Trotzdem schadet es nicht, wenn ein gewisser Anteil an Elasthan enthalten ist. Auf diese Weise lässt sich das Laken gut dehnen, sitzt besser und ist auch einfacher in der Handhabung.

Welcher Bezug für den Topper?

Die Steghöhe ist bei Toppern geringer als bei herkömmlichen Matratzen. Theoretisch können Sie den Topper also genauso mit einem normalen Spannbettlaken beziehen. Damit das Laken aber richtig gut sitzt und nicht verrutscht, empfehlen wir Ihnen, spezielle Laken für Topper zu verwenden. Wollen Sie verhindern, dass der Topper zu viel hin und her rutscht, beziehen Sie ihn ganz einfach gemeinsam mit der Matratze.

Tipp: Wenn Sie Ihr Bett besonders trendig gestalten möchten, können Sie im Gegensatz zur Matratze eine andere Farbe für das Laken des Toppers wählen. Auf diese Weise lassen sich schöne Kontraste setzen.

Wie oft muss man ein Bettlaken waschen?

Wie oft muss man ein Bettlaken waschen?

Im Schlaf sondern wir erstaunliche Mengen an Schweiß ab und verlieren außerdem Hautschuppen, die sich in der Bettwäsche festsetzen. Daher gilt: Die Bettwäsche inklusive Laken sollten etwa ein- bis zweimal im Monat gewaschen werden. Halten Sie sich für Temperatur, Weichspüler und Co. einfach an die Pflegesymbole, die am Etikett abgebildet sind. Grundsätzlich müssen Laken meist bei 60 Grad gewaschen werden, damit keine Keime und Bakterien übrig bleiben.

Diese Ausnahmen gelten:

  • Da Sie im Sommer bei höheren Temperaturen meist etwas mehr schwitzen als im Winter, können Sie Bettwäsche und Laken in dieser Zeit ruhig vierzehntägig waschen.
  • Wenn Sie an Fieber oder einer ansteckenden Erkrankung leiden ist empfehlenswert, weißes Bettzeug bei 95 Grad zu reinigen.
  • Leiden Sie an einer Hausstauballergie, lohnt sich ein wöchentlicher Wechsel der Bettwäsche. Hier bieten sich außerdem Bezüge aus Seide an, in denen sich Milben nicht so leicht ansiedeln können.
  • Wer gerne seine Haustiere im Bett schlafen lässt, sollte Laken und Bettwäsche ebenfalls häufiger waschen.

Falls Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich am besten an einen Experten für Boxspringbetten. Mit dem richtigen Laken ausgestattet, ist es dann nicht schwer, Ihr Boxspringbett zu beziehen und erholsame Nächte darin zu verbringen.