Hochwertige Polstermöbel seit über 60 Jahren
Kompetente Beratung
Der beste Preis - garantiert
Mehrfach ausgezeichnet
Trusted Shops zertifiziert

Wir haben für jede Raumgröße das passende Sofa. Ob Einzelsofa, Ecksofa, Wohnlandschaft oder ein platzsparendes Schlafsofa: Bei Polstermöbel Fischer finden Sie Ihren Lieblingsplatz. Entdecken Sie zusammen mit unseren Lieblingsplatzberatern fast unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten aus Bezügen, Polsterungen und Funktionen. Informieren Sie sich hier über unsere unterschiedlichen Sofas.

Das Sofa – Der Mittelpunkt des Wohnzimmers

Das Wohnzimmer ist für viele Leute der Mittelpunkt ihrer Wohnung und da darf natürlich das passende Sofa nicht fehlen. Wer allerdings schon mal auf der Suche nach einer neuen Couch war, der weiß, dass es ziemlich schwierig sein kann, das passende Modell für die eigenen vier Wände zu finden. Bei der großen Auswahl ist das auch mehr als verständlich.

Deshalb bieten wir Ihnen hier einen Überblick über die wichtigsten Sofa-Arten und zeigen Ihnen, welche Funktionen, Bezüge und Stilrichtungen es gibt und welche Modelle Sie bei Polstermöbel Fischer finden. Diese Übersicht soll Ihnen die Entscheidung erleichtern und Ihnen helfen, Ihr Traumsofa zu finden.

Von klein bis groß: Die verschiedenen Sofa-Arten

Sofas gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Größen. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die wichtigsten Couch-Varianten vor.

Einzelsofa: Die schlichte I-Form

Unter einem Einzelsofa versteht man eine Couch mit einer geraden I-Form. Die klassischen Zwei- und Dreisitzer-Sofas fallen also in diese Kategorie. Solche Modelle brauchen wenig Platz und passen auch hervorragend in kleinere Räume.

Trotz ihrer schlichten I-Form sind Einzelsofas alles andere als langweilig. Es gibt sie in außergewöhnlichen Designs und mit besonderen Stoffen, sodass sie nicht nur gemütlich sind, sondern auch chic aussehen. Einzelsofas lassen sich außerdem gut mit anderen Couch-Elementen und weiteren Zwei- oder Dreisitzern kombinieren.

Gelbes Einzelsofa

Braunes Ecksofa Leder

Ecksofa: Die platzsparende L-Form

Sofas in L-Form werden als Ecksofas bezeichnet. Sie sind sehr platzsparend, da man damit die Nischen im Wohnzimmer optimal ausnutzen kann. Außerdem können sie mit ihrer Vielseitigkeit überzeugen. Man kann gemütlich auf ihnen sitzen, sie aber auch als Liegemöglichkeit nutzen.

Ecksofas gibt es mit einer nach links oder nach rechts ausgerichteten Form, sodass Sie je nach verfügbarem Platz in Ihrem Wohnzimmer ein geeignetes Modell zur Verfügung haben. Wenn Sie Ihre Eckcouch so richtig in Szene setzen wollen, können Sie sie in der Mitte des Raumes platzieren. So wird sie zum absoluten Blickfang.

Wohnlandschaft: Die geräumige U-Form

Eine Wohnlandschaft ist ein großes Sofa in U-Form, das Ihnen und Ihrer Familie besonders viel Platz zum Sitzen, Liegen und Entspannen bietet. Da sie in ihrer Größe meist recht ausladend ist, müssen Sie für dieses Couch-Modell genügend Platz in Ihrem Wohnzimmer haben.

Wohnlandschaften werden in unterschiedlichen Größen und Ausrichtungen hergestellt. Von eher kleineren 5- oder 6-Sitzern bis hin zu Sofalandschaften mit 8 oder mehr Sitzeinheiten ist bei diesem Sofatyp alles dabei. Ebenso vielfältig ist das Design-Angebot. Neben den klassischen, grauen Stoffsofas gibt es auch Modelle aus farbenfrohem Samt oder mit einem hochwertigen Glattlederbezug.

Mann und Frau sitzen auf grauer Wohnlandschaft

Schlafsofa: Das 2-in-1-Sofa

Die wohl multifunktionalste Couch ist das Schlafsofa. Es ist nämlich ein 2-in-1-Produkt: Ausgezogen kann es als bequemes Bett verwendet werden, eingeklappt dient es als gemütliches Sofa. Der Umbau geht besonders einfach vonstatten und ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Mit ihrer Multifunktionalität ist diese Couch-Art besonders für kleine Wohnungen geeignet, aber natürlich fügt sie sich auch in größeren Wohnzimmern hervorragend ein.

Schlafsofas gibt es in unterschiedlichen Grundformen. Viele Einzel- und Ecksofas werden mit Schlaffunktion angeboten. Außerdem können manche Wohnlandschaften zu einem Bett umgebaut werden.

Weitere Sofa-Arten in der Übersicht

Modulsofa: Viele Kombinationsmöglichkeiten

Der Couchgarnitur ähnlich ist das Modulsofa, denn auch dieses ist individuell kombinierbar. Hier handelt es sich jedoch nicht um komplette Einzelsofas, die zu einer Gruppe angeordnet werden. Vielmehr besteht eine Modulcouch aus einzelnen Sofaelementen (z. B. Eckelemente, Hocker oder Elemente mit nur einer Lehne), die zu einer kompletten Couch zusammengestellt werden.

So entsteht ein individuelles Sofa, das genau an Ihre Wünsche und an den verfügbaren Platz angepasst werden kann. Wenn Sie Ihre Couch optisch verändern möchten, können Sie die Module ganz einfach neu arrangieren – schon haben Sie ein neues Möbelstück.

Modulsofa aus schwarzen und grauen Elementen

Blaues Big Sofa

Big Sofa: Für noch mehr Entspannung

Sofas mit extratiefen und breiten Sitzflächen werden als Big Sofas bezeichnet. Für jede Sitzeinheit wird hier um ein gutes Stück mehr Platz eingeplant als bei gewöhnlichen Sofas. Dadurch kann man besonders gemütlich auf der Couch sitzen und so richtig entspannen.

Die Rückenlehne ist bei den meisten Modellen leicht nach hinten geneigt, wodurch solche Sofas eher weniger zum aufrechten Sitzen geeignet sind. Dieses Design macht sie jedoch sehr bequem, wenn man länger auf der Couch sitzen will. Für noch mehr Komfort sorgen eine extraweiche Polsterung und große Kissen.

Couchgarnitur: Optimal kombinierbar

Für Liebhaber einer variablen Sofaanordnung ist eine Couchgarnitur bestens geeignet. Diese besteht aus mindestens zwei – meist aber drei – Einzelsofas, die individuell kombiniert und ganz nach Ihren Vorstellungen im Wohnzimmer angeordnet werden. Für gewöhnlich handelt es sich bei diesen Elementen um Zwei- und/oder Dreisitzer-Sofas, oftmals ergänzt durch einen gemütlichen TV-Sessel.

In vielen deutschen Wohnzimmern findet man die klassische 3-2-1-Garnitur, die mit insgesamt 6 Sitzeinheiten optimal für kleine und auch größere Familien geeignet ist. Wer mehr Platz hat, der kann mehrere größere Elemente miteinander kombinieren. Durch die variable Anordnungsmöglichkeit stehen Ihnen hier alle Möglichkeiten offen.

Couchgarnitur bestehend aus zwei Sofas und einem Sessel

Recamiere mit Decke

Récamiere, Chaiselounge & Ottomane: Für eine kurze Pause

Sie suchen nach einem ergänzenden Möbelstück für Ihr Wohnzimmer? Dann könnte eines der folgenden Modelle für Sie in Frage kommen:
 

  • Récamiere: Historisch betrachtet ist die Récamiere ein kleines Sofa, das zwei Armlehnen, aber keine Rückenlehne besitzt. Heutzutage versteht man darunter im Normalfall eine Couch, die eine Rückenlehne und nur eine Armlehne besitzt.
  • Chaiselounge: Eine Chaiselounge hat keine Rücken- oder Armlehnen, lediglich ein erhöhtes Kopfstück. Sie eignet sich gut zum entspannten Liegen.
  • Ottomane: Ein gemütliches Liegesofa ohne durchgehende Rückenlehne wird als Ottomane bezeichnet. Die Rückenlehne ist dabei oft niedrig und halbrund geformt.

Diese besonderen Polstermöbel ersetzen in den meisten Fällen keine richtige Couch. Sie sind eher als Ergänzung zu Ihrem Sofa oder als Hingucker in Ihrem Wohnzimmer gedacht.


 

Funktionssofas: Das können die multifunktionalen Modelle

Seit einiger Zeit erfreuen sich die sogenannten Funktionssofas großer Beliebtheit. Diese Modelle sind multifunktionale Alleskönner, die in jedes Wohnzimmer passen. Besonders beliebt sind Möbelstücke mit Schlaffunktion, Relaxfunktion oder extraviel Stauraum.
 

  • Sofa mit Schlaffunktion: Mit wenigen Handgriffen wird aus einer gewöhnlichen Couch ein gemütliches Bett. Die Sitzfläche ist dabei auszieh- bzw. ausklappbar.
  • Sofa mit Relaxfunktion: Verstellbarkeit ist das Wort, das dieses Sofa am besten beschreibt. Rücken- und Armlehnen können individuell angepasst werden, manche Modelle verfügen sogar über eine ausklappbare Fußstütze.
  • Sofa mit Stauraum: Sie benötigen Platz für Ihre Decken und Polster? Bei einer Couch mit extraviel Stauraum können Sie diese unter der Sitzfläche verstauen.

Durch ihre Verstellbarkeit und ihre vielfältigen Funktionen sind die Funktionssofas sehr komfortabel. Sie fügen sich in jedes Wohnzimmer perfekt ein und bescheren Ihnen gemütliche Stunden auf Ihrem neuen Lieblingsplatz.


 

Leder vs. Stoff: Der passende Sofa-Bezug

Die Frage nach dem richtigen Bezug für Ihr neues Sofa ist eine besonders wichtige – und sie ist gar nicht so einfach zu beantworten. Um sich für ein bestimmtes Oberflächenmaterial zu entscheiden, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Eigenschaften der Bezug haben soll. Diese unterscheiden sich nämlich von Material zu Material. 

Ledersofa

Ein Ledersofa strahlt Behaglichkeit aus und bringt viel Gemütlichkeit in Ihr Zuhause. Leder ist ein besonders angenehmes Material, das bei richtiger Pflege sehr langlebig ist. Ledersofas sind in verschiedenen Designs und Ausführungen erhältlich – von klassisch und gemütlich, bis modern und ausgefallen.

Bei der Lederart haben Sie eine große Auswahl zwischen verschiedenen Glatt- und Rauledern, die sogar in unterschiedlichen Farben erhältlich sind. Außerdem gibt es Kunstleder-Bezüge, die meist jedoch eher bei günstigeren Modellen zu finden sind.

Gut zu wissen: Ledersofas sind aufgrund ihrer glatten Oberflächenstruktur gut für Allergiker geeignet.

Frau auf gelbem Ledersofa

Mann auf grauem Sofa

Stoffsofa

Stoffsofas sind gemütliche und zeitlose Klassiker, die sich mit jedem Einrichtungsstil kombinieren lassen. Sie sind im Allgemeinen sehr widerstandsfähig und pflegeleicht, was sie zum perfekten Modell für Familien mit Kindern macht.

Eine Stoffcouch gibt es in verschiedenen Größen, Stilen und Farben. Auch zwischen diversen Stoffen können Sie sich entscheiden – vom schicken Samt über den robusten Leinenstoff bis hin zum anschmiegsamen Mikrofaserstoff.

Die meisten Stoffsofas – und insbesondere Modelle mit Mikrofaserbezug – sind sehr robust. Deshalb eigenen sie sich auch gut für Haushalte mit Tieren.


 

Kaltschaum vs. Federkern: Die beste Polsterung

Für den Sitzkomfort ist die Polsterung besonders wichtig. Diese entscheidet, ob das Sofa ein eher festeres oder eher weicheres Sitzgefühl hat und wie schnell sich das Sofa durchgesessen anfühlt.
 

  • Sofa mit Federkern: Eine Federkerncouch bringt ein elastisches, aber eher festeres Sitzgefühl. Durch ihren Aufbau behält die Polsterung ihre Form gut und lange bei.
  • Sofa mit Schaumstoffkern: Schaumstoffkerne bringen ein etwas weicheres Sitzgefühl als Federkerne. Greifen Sie aber unbedingt zu einem schweren Schaumstoff mit dichter Porung, dem sogenannten Kaltschaum. Dieser behält nämlich auch über längere Zeit seine Form bei.

Hochwertige Sofas, wie wir sie bei Polstermöbel Fischer im Sortiment haben, sind mit einem Federkern oder einem Kaltschaumkern ausgestattet. Diese Polsterungen garantieren ein angenehmes Sitzgefühl und eine lange Haltbarkeit – ohne durchgesessene Stellen.

Sie können sich nicht zwischen Kaltschaum und Federkern entscheiden? In unserem TrendSetzer "Kaltschaum- oder Federkernsofa: Was ist besser" helfen wir Ihnen weiter!

Graues Federkern-Sofa im Querschnitt


 

Sofa kaufen passend zum persönlichen Stil

Ein Sofa ist eine Anschaffung für viele Jahre. Deshalb sollte es sich perfekt in Ihr Wohnzimmer einfügen und Ihrem Einrichtungsstil entsprechen. Ob minimalistisch, rustikal, skandinavisch oder lieber außergewöhnlich und modern – wir haben Sofas mit verschiedenen Designs zur Auswahl, unter denen Sie bestimmt ein passendes Modell für Ihr Wohnzimmer finden.


 

Sofa reinigen: Tipps für die richtige Pflege

Die richtige Reinigung Ihres neuen Sofas ist in erster Linie vom Bezug Ihrer Couch abhängig. Stoffsofas sind in der Regel relativ einfach zu reinigen. Alle zwei Wochen absaugen und halbjährlich mit lauwarmem Wasser, etwas Kernseife und einem weichen Schwamm abwischen reicht meist aus.

Ledersofas sind etwas pflegeintensiver. Sie sollten einmal pro Woche abgestaubt oder mit einer weichen Polsterbürste abgesaugt werden. Mindestens zwei Mal im Jahr sollten Sie sie feucht abwischen. Dazu verwenden Sie am besten lauwarmen, destillierten Wasser, etwas Kernseife und einen weichen Schwamm. Anschließend sollten Sie eine spezielle Lederpflege auftragen, um die Poren des Leders wieder zu verschließen.


 

Sofa günstig kaufen bei Polstermöbel Fischer

Ohne ein Sofa ist ein Wohnzimmer einfach nicht vollständig. Umso wichtiger ist die Wahl des passenden Modells, das Ihnen lange Zeit Freude bereitet. Bei Polstermöbel Fischer finden Sie Sofas in den unterschiedlichsten Designs – da ist mit Sicherheit ein Modell für Ihr Zuhause dabei.

Besuchen Sie uns gerne persönlich in einer unserer Filialen in Neuötting, Nürnberg, Bruchsal, Karlsfeld, Bad Reichenhall, Fellbach bei Stuttgart, Steinach bei Straubing oder Heilbronn und überzeugen Sie sich selbst von unserer großen Auswahl. Unsere Lieblingsplatzberater helfen Ihnen gerne bei der Suche nach Ihrer neuen Couch.

Frau sitzt auf braunem Sofa


 

FAQs

Sie haben noch Fragen? Hier beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen rund um Sofas.

Was kostet ein gutes Sofa?

Der Preis eines Sofas ist von so vielen verschiedenen Faktoren abhängig, dass es kaum möglich ist, eine konkrete Angabe zu machen. Je größer und hochwertiger das Modell ist, desto teurer wird es natürlich auch. Solide Mittelklassemodelle sind jedoch ab rund 1.000-2.000 € erhältlich. Aber auch darunter können Sie ein hochwertiges Sofa ergattern – hier sollten Sie allerdings ein besonderes Augenmerk auf die Qualität legen.

Der Preis ist natürlich wichtig, sparen Sie aber nicht zu sehr an der Qualität. An einem hochwertigen, etwas kostenintensiveren Sofa werden Sie nämlich länger Freude haben, als an einem günstigen Modell von minderer Qualität.

Welches Sofa ist für Familien geeignet?

Für Familien mit kleinen Kindern sind Bezüge geeignet, die weniger flecken- und kratzeranfällig sind. Stoff ist daher im Normalfall besser geeignet als Leder. Mikrofaser- oder Baumwoll-Bezüge sind hier eine gute Lösung. Bei etwas größeren Kindern kann auch ein Glattledersofa eine Möglichkeit sein.

Welches Sofa ist haustiergeeignet?

Haustierbesitzern empfehlen wir Stoffsofas, da diese nicht so kratzerempfindlich sind wie Ledersofas. Greifen sie am besten zu einem besonders robusten Stoff, wie beispielsweise Mikrofaser. Dieser ist sehr widerstandsfähig und aufgrund seiner Struktur wenig anfällig für das Ziehen von Fäden.

Brauche ich einen Sofa-Überwurf?

Ein Sofa-Überwurf schützt Ihre Couch vor Abnützungen. Deshalb können sie für manche Haushalte durchaus sinnvoll sein, um die Oberfläche zu schonen. Zwingend notwendig ist ein Überwurf jedoch nicht.