Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Unsere Tipps für Ihre Wohnung Menu

Sofa-Arten im Überblick

Sofa-Arten im Überblick

Das Sofa ist aus den meisten deutschen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken. Es bietet uns einen gemütlichen Ort der Erholung und einen Treffpunkt für ausgelassene Abende mit Familie und Freunden. Im Folgenden erfahren Sie, welche Sofa-Formen es gibt und welche davon die richtige für Sie ist.

Das Sofa ist aus den meisten deutschen Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken. Es bietet uns einen gemütlichen Ort der Erholung und einen Treffpunkt für ausgelassene Abende mit Familie und Freunden. Dabei haben wir die Wahl zwischen unterschiedlichen Sofa-Arten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Im Folgenden erfahren Sie, welche Sofa-Formen es gibt und welche davon die richtige für Sie ist.

Hier die Sofa-Arten im Überblick:
 


 

Zwei- bzw. Dreisitzer-SofaGraues Zweisitzer-Sofa

Klassische Vertreter des Zwei- bzw. Dreisitzer-Sofas sind das Lawson- sowie das Chesterfield-Sofa. Es handelt sich dabei um kleinere Sitzgelegenheiten, die für zwei bzw. drei Personen Platz bieten.

Dabei ist das Zweisitzer-Sofa primär zum Sitzen geeignet. Wenn Sie auf der Couch liegen möchten, wählen Sie besser ein Dreisitzer-Sofa oder einen größeren Sofa-Typ. Der Vorteil dieser Sofa-Form: Sie findet aufgrund der kompakten Größe selbst in kleineren Wohnungen genügend Platz, bietet aber dennoch einen gemütlichen Rückzugsort.

Frau sitzt auf einem blauen Ecksofa mitten im RaumEcksofa

Diese Couch-Art eignet sich ebenfalls sehr gut für kleine Wohnzimmer, da sie sich problemlos in eine Ecke einfügt und so keinen Platz „verschwendet“. Ecksofas verfügen über genügend Raum für 3 Personen.

Aufgrund ihrer L-Form kann zumindest eine Person bequem darauf liegen. Sie lassen sich außerdem ideal als Raumtrenner einsetzen. Achten Sie beim Kauf lediglich darauf, ob die längere Seite flexibel rechts oder links montierbar ist, nicht, dass es am Ende doch noch zu einem Platzproblem kommt.

Big Sofa

Big Sofas bieten eine sehr große Sitzfläche und dienen hauptsächlich zum Relaxen. Eine Breite von über 2 m sowie eine Sitztiefe von mehr als 1 m sind hier die Norm. Sie sind normalerweise gut gepolstert und mit vielen zusätzlichen Kissen ausgestattet. Die Rückenlehne dieser Sofa-Form ist allerdings leicht schräg, wodurch aufrechtes Sitzen kaum möglich ist. Eine oft ovale oder leicht gebogene Form macht diese Couch zu einem einladenden Ort im Wohnzimmer.

Familie sitzt auf großer blauer WohnlandschaftWohnlandschaft

Wohnlandschaften bestehen normalerweise nicht nur aus einem Sofa, sondern aus mehreren Elementen. Herzstück dieser Sofa-Art ist eine große Couch in U-Form. Ergänzt wird diese meist durch diverse Sessel, Hocker und Beistelltische.

Sie bietet Platz für sehr viele Personen – zum Sitzen wie auch zum Liegen. Denn mindestens vier Personen bringen Sie auf einer komfortablen Wohnlandschaft problemlos unter. Der Nachteil: Sie brauchen ein relativ großes Wohnzimmer, damit eine Wohnlandschaft hineinpasst und diese nicht zu einengend wirkt.

Schlafsofa ausgezogen türkisSchlafsofa

Schlafsofas sind multifunktionale Möbelstücke, die Bett und Couch in einem Einrichtungsgegenstand vereinen. So haben Sie untertags eine gemütliche Sitzgelegenheit, die sich nachts mit ein paar wenigen Handgriffen zu einem komfortablen Bett umbauen lässt.

Es gibt diesen Sofa-Typ in unterschiedlichen Varianten: vom Zweisitzer- über das Dreisitzer-Sofa bis hin zum Ecksofa. Schlafsofas sind ideal, wenn Sie kein Gästezimmer haben oder Ihr eigenes Bett durch eine Couch ersetzen möchten. Manche Modelle verfügen sogar über zusätzliche Ausstattung wie Bettkasten, Lattenrost oder Matratze.

Worauf Sie bei einem Schlafsofa achten sollten, erfahren Sie in unserem TrendSetzer zum Thema „Schlafsofa: Worauf achten beim Kauf?“.

Familie sitz auf 3-2-1-Garnitur im Wohnzimmer3-2-1-Garnitur

Bei dieser Sofa-Art handelt es sich um die traditionsreichste Wohnzimmereinrichtung. Ähnlich wie die Wohnlandschaft besteht die 3-2-1-Garnitur aus mehreren Elementen.

Die klassische Kombination setzt sich aus einem Zweisitzer-Sofa, einem Dreisitzer-Sofa und einem gemütlichen Sessel zusammen. Der größte Vorteil dieser Couch-Art ist die Freiheit in der Anordnung der einzelnen Elemente.

Modulsofa Leder und StoffModulsofa

Bei einem Modulsofa besteht die Couch selbst aus unterschiedlichen variablen Elementen, die sich einfach zusammenschieben und je nach Belieben anordnen lassen. Diesen Sofa-Typ können Sie nach eigenen Wünschen anpassen: Stellen Sie die einzelnen Module einfach so zusammen, wie es Ihnen gefällt.Und wenn Ihnen die Couch irgendwann in der bestehenden Konfiguration nicht mehr zusagt bzw. nicht mehr Ihren Bedürfnissen entspricht, lassen sich die Elemente ganz einfach anders arrangieren.

Ottomane

Ursprünglich ist die Ottomane kein Sofa, sondern eine gepolsterte Sitzbank mit halbrunden Armlehnen. Mittlerweile verwendet man den Begriff Ottomane jedoch für alle Liegesofas ohne durchgehende Rückenlehne. Sie zeichnen sich durch eine niedrige Sitzhöhe aus und sind eher zum Liegen als zum Sitzen gedacht. Heutzutage dient die Ottomane jedoch mehr als hübscher Hingucker, der im Alltag nur mehr selten, bis gar nicht genutzt wird.

Chaiselounge

Die Chaiselounge ist ein relativ niedriges kombiniertes Sitz- und Liegemöbelstück, das für eine Person gedacht ist. Sie verfügt weder über Rücken- noch über Armlehnen und ist stattdessen mit einem erhöhten Kopfstück ausgestattet. Es verleiht dem Wohnraum einen eleganten Touch, mehr Sitz- und Liegekomfort finden Sie jedoch auf einem klassischen Sofa.

Récamiere

Die Récamiere ist leicht zu verwechseln mit der Ottomane und der Chaiselounge. Das liegt daran, dass diese sich im Laufe der Zeit immer mehr einander angenähert haben. Ursprünglich besaß die Récamiere keine Rückenlehne dafür aber zwei gleich hohe, meist geschwungene Armlehnen. Heutzutage verfügt diese Sofa-Form häufig über eine Rückenlehne und nur eine statt zwei Armlehnen. Auch diese historische Couch dient mittlerweile eher der Dekoration bzw. gelegentlichen kurzen Erholungspausen.


Sofa-Arten: Finden Sie die richtige Sofa-Form

Sie haben nun die unterschiedlichen Couch-Arten kennengelernt. Welche davon sich am besten für Sie eignet, hängt vor allem von Ihren individuellen Bedürfnissen und den räumlichen Gegebenheiten ab. Um Ihnen die Wahl des Sofas zu erleichtern, haben wir hier eine praktische Tabelle für Sie:

Sofa-Arten

Platzbedarf

Personenanzahl*

Sitz- bzw. Liegekomfort

Zwei- bzw. Dreisitzer-Sofa

niedrig bis mittel

2-3

Zweisitzer-Sofas sind vor allem zum Sitzen gedacht, auf Dreisitzer-Sofas können Sie hingegen auch mal die Beine hochlegen.

Ecksofa

niedrig bis mittel

3

Ecksofas eignen sich sowohl zum Sitzen als auch zum Liegen (besonders auf der längeren Seite).

Wohnlandschaft

hoch

4+

Wohnlandschaften bieten viel Platz für Familien und größere Runden –zum Sitzen und Liegen.

Big Sofa

hoch

 

3+

Big Sofas sind primär zum Entspannen gedacht. Aufrechtes Sitzen ist bei dieser Sofa-Art nicht möglich.

Schlafsofa

mittel

2

Schlafsofas eignen sich als Kombination aus Sofa und Bett sowohl zum Sitzen als auch zum Schlafen.

3-2-1-Garnitur

mittel bis hoch

3+

Je nach Zusammenstellung der drei Elemente bietet die 3-2-1-Garnitur hohen Sitz- sowie Liegekomfort.

Modulsofa

mittel bis hoch

2+

Modulsofas können komplett nach Ihren individuellen Bedürfnissen zusammengestellt werden (Sitzen und/oder Liegen).

Ottomane

niedrig

1

Ottomanen sind primär zum Liegen und kurzen Ausruhen gedacht. Heutzutage dienen Ottomanen vor allem als Hingucker.

Chaiselounge

niedrig

1

Die Chaiselounge ermöglicht Sitzen und Liegen gleichermaßen. Sie wird mittlerweile eher als Dekoration eingesetzt.

Récamiere

niedrig

1

Die Récamiere ist eher zum Liegen geeignet. Sie ist ebenfalls mehr als Deko-Möbelstück in Gebrauch.

*Es handelt sich hierbei lediglich um Durchschnittswerte. Die tatsächlich mögliche Personenanzahl variiert je nach Modell.


 

Sofa-Auswahl: Welches Sofa ist das richtige für mich?

Welches Sofa das richtige für Sie ist, hängt nicht nur von der Form ab. Denn abgesehen davon gibt es noch einige weitere Aspekte, die beim Kauf einer neuen Couch zu beachten sind:

GrößeFrau liegt auf Sofa im Wohnzimmer

Zunächst einmal gilt es herauszufinden, wie viel Platz Ihnen überhaupt zur Verfügung steht und wie viele Personen die Couch beherbergen sollte. Bedenken Sie dabei immer, dass es um das Sofa herum noch ausreichend Platz braucht, um sich frei bewegen zu können. Bei kleineren Wohnzimmern bedeutet dies also automatisch eine kleinere Couch.

Wichtig: Vergessen Sie bei Schlafsofas nicht, dass diese auch in ausgezogenem Zustand noch Platz haben müssen, ohne dass Sie Ihr Wohnzimmer komplett umräumen müssen.

Bezug

Beim Bezug der Couch haben Sie prinzipiell die Wahl zwischen Stoff oder Leder. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile, die es gut abzuwägen gilt.

So sind Stoffsofas beispielsweise besonders warm und kuschelig und es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Mustern. Dafür sind sie je nach Qualität nicht ganz so strapazierfähig und meist aufwändiger in der Reinigung.

Ein Ledersofa hingegen ist meistens langlebiger, benötigt jedoch mehr Pflege – besonders bei echtem Leder. Zudem lässt es sich meist leichter reinigen und ist aufgrund der glatten Oberfläche besser für Allergiker geeignet.

Nutzung

Wofür wollen Sie Ihr Sofa primär nutzen? Soll es als Ort der Entspannung für die gesamte Familie dienen? Dann ist vermutlich eine einladende Wohnlandschaft oder ein Big Sofa die richtige Wahl für Sie. Suchen Sie nach einer Schlafmöglichkeit für Ihre Gäste oder sich selbst? Dann kommen Sie an einem Schlafsofa nicht vorbei. Oder wollen Sie einfach nur eine zusätzliche Sitzmöglichkeit in Form eines kleinen Zweisitzer-Sofas?

Zwei Personen auf großer Wohnlandschaft

Farbe

Die verschiedenen Sofa-Arten gibt es in den unterschiedlichsten Farben. Von schlichtem Grau und Beige über Braun und Schwarz bis hin zu knalligeren Farben wie Gelb und Pink ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei Stoffsofas steht Ihnen zudem eine Auswahl unterschiedlichster Muster zur Verfügung.

Stil

Der Einrichtungsstil Ihres Wohnzimmers bestimmt maßgeblich die Wahl des Sofas mit. Sie wollen minimalistisch wohnen? Dann ist womöglich eine kleinere Couch das Richtige für Sie. Sie haben ein gemütliches Wohnzimmer im Landhausstil? Dann empfehlen wir Ihnen eine große bequeme Wohnlandschaft mit Stoffbezug.

Oder wollen Sie mit Einrichtungsstilen wie Hygge oder Lagom den skandinavischen Flair bei sich zuhause einziehen lassen? In diesem Fall darf ein gemütliches Sofa in hellen, naturbelassenen Farben nicht fehlen.

Sie wollen sich noch weiter über die richtige Sofa-Auswahl informieren? Dann lesen Sie unseren TrendSetzer zum Thema „Welches Sofa passt zu mir?“.


 

Sofa-Arten: Finden Sie noch heute die richtige Couch!

Wie Sie sehen, gibt es die unterschiedlichsten Sofa-Arten mit ihren ganz eigenen Besonderheiten. Je nachdem wofür Sie Ihre Couch hauptsächlich verwenden möchten und wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, haben Sie also die Qual der Wahl.

Sie brauchen Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Couch-Art? Dann vereinbaren Sie gleich jetzt einen individuellen Beratungstermin oder besuchen Sie uns direkt in einer unserer zahlreichen Filialen. Unsere Lieblingsplatzberater stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!