Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Unsere Tipps für Ihre Wohnung Menu

Kleine Wohnung einrichten: So geht’s

Kleine Wohnung einrichten: So geht’s

Sie haben eine kleine Wohnung und wissen nicht, wie Sie die kleinen Räume am besten einrichten? Dann sind Sie hier genau richtig!

Sie haben eine kleine Wohnung und wissen nicht, wie Sie die kleinen Räume am besten einrichten? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch eine kleine Wohnung optimal einrichten und stehen Ihnen dank unserer langjährigen Erfahrung mit Tipps und Tricks zur Seite.

Kleine Räume einrichten: 5 Tricks zur optischen Vergrößerung

Oftmals können Sie sich schon mit einfachen Tricks behelfen, um eine kleine Wohnung, wie etwa eine Ein- oder Zweizimmerwohnung, größer wirken zu lassen. Bestimmte Farben und Möbel strecken den Raum nämlich in die Höhe sowie in die Breite bzw. Länge und schaffen – zumindest optisch – mehr Platz.

Im Folgenden haben wir 5 Tricks für Sie bereitgestellt, die Ihnen dabei helfen, Platz zu sparen und eine kleine Wohnung für Ihr Auge und das Ihrer Besucher zu vergrößern.

1. Helle Farben

Helle Farben lassen Räume größer wirken,Farbe Wand wohingegen dunkle Farben Räume optisch verkleinern. Wenn Sie eine kleine Wohnung einrichten wollen oder müssen, eignen sich diese Töne am besten:

  • Pastellfarben
  • Naturfarben
  • Weißtöne

Für all jene, denen Weiß zu eintönig ist: Es besteht die Möglichkeit, andere Weißtöne wie etwa Cremeweiß oder Papyrusweiß zu wählen und damit einen Hauch Farbe an die Wände zu bringen.

Weiters ist es empfehlenswert, den Boden tendenziell dunkler zu halten als die Wände. Lassen Sie die Decke jedoch am besten immer weiß. Eine farbige Decke verkleinert den Raum und lässt ihn niedriger erscheinen.

Ein heißer Tipp sind Quersteifen. Sie kennen den Effekt wahrscheinlich bereits aus der Modebranche: Kleidung mit Querstreifen verbreitert optisch den Körper. Das gleiche passiert auf Wänden: Bringen Sie Querstreifen – zum Beispiel mittels Farbe oder Tapete – an der Wand an, zieht das den Raum in die Breite bzw. Länge und Ihre kleine Wohnung erscheint größer. 

2. Spiegel

Gleich wie helle Farben, vergrößern Spiegel ebenso den Raum. Das Prinzip dahinter ist einfach erklärt: Zum einen reflektieren Spiegel Licht, wodurch der Raum heller und damit größer wirkt. Zum anderen verdoppelt ein geschickt platzierter Spiegel den Raum bzw. Teile davon.

Somit erscheint der Raum für unser Auge tiefer als er eigentlich ist. Einen ähnlichen Effekt erzielen Sie übrigens mit anderen Glaselementen, wie etwa einem Couchtisch aus Glas.

Ein Spiegel kann genauso gut zu einem schicken Dekogegenstand werden. Ob klein, groß, eckig, rund, mit oder ohne Rahmen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es gibt auch farbig getönte Spiegel. Diese bringen etwas Farbe in Ihre kleine Wohnung und verleihen ihr neue Frische.

Beleuchtung3. Die richtige Beleuchtung

Wenn Sie versuchen, ein kleines Zimmer einzurichten, ist es in Sachen Beleuchtung am wichtigsten, dass Sie das Tageslicht perfekt ausnutzen. Verdecken Sie daher keine Fenster mit großen Möbelstücken. Im Idealfall verwenden Sie halbtransparente Vorhänge. Platzieren Sie diese ein gutes Stück über und neben dem Fenster. Dies sorgt für die Illusion, dass sich dahinter eine weitaus größere Fläche versteckt.

Bei künstlichem Licht greifen Sie am besten zu mehreren indirekten Lampen. Bringen Sie keine ausladenden Deckenleuchten an, denn diese wirken schnell einengend. Eine Kombination aus Stehlampen, Tischlampen, LED-Leisten und Lichterketten ergibt die perfekte Beleuchtung für eine kleine Wohnung.

 

4. Platzsparende Möbel

Sie können auch mit den Möbeln selbst effektiv Platz sparen. Planen Sie bereits im Vorhinein, wo Sie alles hinstellen möchten und versuchen Sie, die Raumfläche mit platzsparenden Möbeln optimal auszunutzen. Besonders platzsparend sind beispielsweise Einbauschränke. Diese nehmen keine Wohnfläche weg und bieten genügend Stauraum in Ihrer kleinen Wohnung.

Als Möbel für kleine Räume empfehlen wir besonders Einrichtungsgegenstände mit Rollen. Kommen mehrere Gäste zu Besuch, schieben Sie das Mobiliar einfach zur Seite und gewinnen so wertvollen Platz.

Hocker mit Stauraum5. Mehr Stauraum

Es gibt eine große Vielfalt an Möbeln mit verstecktem Stauraum. Die Stauraum-Klassiker sind Sofas, Couchtische oder Betten. Sie bieten sich an, um Dinge zu verstauen, die nicht so häufig gebraucht werden. Da diese Möbelstücke zusätzlichen Platz sparen, sind sie ideal, um ein kleines Zimmer einzurichten.

Stehen Sie vor der Herausforderung, kleine Räume einzurichten, müssen Sie sparsam mit der Bodenfläche umgehen. Oftmals ist es sinnvoll, in die Höhe zu planen. Deckenhohe Regale in etwa bieten viel Stauraum und verleihen dem Raum optisch etwas an Höhe.


Kleines Zimmer einrichten: Das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist für die meisten der wichtigste Raum in den eigenen vier Wänden. Damit Sie sich selbst in einem kleinen Wohnzimmer wohlfühlen, bedarf es etwas an Geschick. Zusätzlich zu den oben genannten Tricks, gibt es noch ein paar weitere Dinge, die Ihnen beim Einrichten des Wohnzimmers helfen.

Setzen Sie vermehrt auf filigrane Beingestelle, wie etwa aus Draht. Diese geben mehr Blick auf den Boden frei und lassen den Raum so größer erscheinen. Außerdem gewinnt Ihr Wohnzimmer an Höhe, indem Sie bodenlange Vorhänge anbringen.

Richten Sie sich Ihre Wohnlandschaft optional mit einer Couch oder gemütlichen TV-Sesseln ein. Beides eignet sich gut für einen entspannten Fernsehabend. Besonders empfehlenswert ist eine kleine ausziehbare Couch –  so können Sie Ihr Wohnzimmer im Handumdrehen in ein Gästezimmer verwandeln. Ebenso praktisch sind Hocker. Diese können Sie je nach Bedarf als Sitzplatz oder als Ablagefläche verwenden. Unsere Lieblingsplatzberater helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Wohlfühloase zusammenzustellen.

Gehen Sie mit der Deko in Ihrem Wohnzimmer und Ihrer kleinen Wohnung im Allgemeinen eher sparsam um. Setzen Sie bewusst Akzente und überladen Sie den Wohnraum nicht mit unnötigen Accessoires.


Kleines Zimmer einrichten: Das Schlafzimmer

Schlafzimmer KleiderschrankAuch das Einrichten des Schlafzimmers kommt mit seinen ganz eigenen Anforderungen. Bett, Kleiderschrank und vielleicht noch eine Kommode müssen in jedem Schlafzimmer Platz haben. Oftmals bleibt dabei nichtmehr genügend Raum, um die Schranktüren vollständig zu öffnen. Greifen Sie dann am besten zu einem Schrank mit Schiebetüren oder wählen Sie ein offenes Schranksystem mit Vorhängen.

Eine besondere Herausforderung beim Einrichten kleiner Räume stellen Schlafzimmer mit Dachschrägen dar. Als Bett eignen sich hier sehr gut Boxspringbetten mit niedrigem Kopfteil bzw. ohne Kopfteil. 

Übrigens: Laut Feng-Shui sollten Sie im Schlafzimmer auf Spiegelflächen verzichten. Diese erhöhen die Raumenergie und stören somit Ihren Schlaf. Sie wollen trotzdem einen Spiegel im Schlafzimmer?  Dann achten Sie zumindest darauf, dass sich dieser nicht direkt gegenüber vom Bett befindet.


Wohnen auf kleinstem Raum: 1 Zimmer Wohnung einrichten

Eine Einzimmerwohnung stellt ihre Bewohner vor eine große Herausforderung. Es stellt sich die Frage: Wie bringt man die Möbel unterschiedlicher Räume in nur einem Zimmer unter? Wenn Sie eine 1 Zimmer Wohnung einrichten, ist es ratsam, vermehrt auf Multifunktionsmöbel zu setzen.

Dabei handelt es sich um Möbelstücke, die mit zwei oder mehr Funktionen ausgestattet sind. Klassiker sind das Schlafsofa oder das Bett im Schrank. Mit einem Schlafsofa haben Sie nachts ein Bett und untertags ein bequemes Sofa. So sparen Sie effektiv Platz und müssen dabei auf nichts verzichten, wenn Sie Ihre kleine Wohnung einrichten. Mit unserem Traumsofa-Ermittler finden Sie im Handumdrehen das perfekte Sofa!

In einer Einzimmerwohnung sind Raumteiler ein absolutes Muss. Sie helfen Ihnen dabei, den kleinen Raum in unterschiedliche Wohnbereiche zu unterteilen und die kleine Wohnung optimal einzurichten. Das gleiche erreichen Sie, indem Sie zwei kontrastreiche Farben verwenden.  Legen Sie so jeweils eine Farbe für den Wohnbereich und eine für den Schlafbereich fest und schon ist der Raum optisch in zwei Abschnitte unterteilt.


Kleiner RaumKleine Wohnung einrichten: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Sie wollen eine kleine Wohnung einrichten? Dann gibt es ein paar Dinge, die Sie zu jedem Preis vermeiden sollten. Hier haben wir die wichtigsten Aspekte für Sie zusammengefasst:

  • Kombinieren Sie nicht zu viele unterschiedliche Farben und Muster, sondern entscheiden Sie sich für einige wenige Farben. Kombinationen aus zwei bis drei Farben wirken am besten.
  • Verzichten Sie auf zu große Möbel. Eine ausladende Wohnlandschaft ist zwar sehr gemütlich, eignet sich jedoch nicht, wenn Sie eine kleine Wohnung einrichten.
  • Vermeiden Sie Unordnung. Ist die Wohnung einmal eingerichtet, dürfen Sie nicht vergessen, Ordnung zu bewahren. Mit Unordnung nehmen Sie sich schnell wertvollen Platz weg.
  • Investieren Sie nicht in eine große Deckenleuchte, die den gesamten Raum ausleuchtet. Greifen Sie stattdessen zu vielen kleineren indirekten Lichtquellen.
  • Lassen Sie die Finger von dunklen Farben an den Wänden. Wählen Sie stattdessen helle Farben, die Ihre Räume vergrößern.