Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Unsere Tipps für Ihre Wohnung Menu

Altmöbelentsorgung: Sofa & Couch entsorgen

Altmöbelentsorgung: Sofa & Couch entsorgen

In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen die 6 besten Wege, um Sofa und Couch fachgerecht zu entsorgen und dabei Geldbeutel und Rücken zu schonen. So können sie sich schon bald unbeschwert ohne Altlasten an Ihrem neuen Möbelstück erfreuen.

Altmöbelentsorgung: Sofa & Couch entsorgen

Ihre neue Traumcouch ist bestellt und Sie können es kaum erwarten, sich in die weichen Polster sinken zu lassen. Nur – im Wohnzimmer steht noch Ihr altes, ausgeleiertes Sofa herum. Wie werden Sie dieses jetzt möglichst schnell los? In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen die 6 besten Wege, um Sofa und Couch fachgerecht zu entsorgen und dabei Geldbeutel und Rücken zu schonen. So können sie sich schon bald unbeschwert ohne Altlasten an Ihrem neuen Möbelstück erfreuen.

6 Wege, um Ihr altes Sofa zu entsorgen

Grundsätzlich gibt es mehrere Methoden, um sich eines überflüssig gewordenen Sofas zu entledigen. Welcher Weg für Ihre Situation optimal ist, hängt davon ab:

  • in welchem Zustand das Möbelstück ist
  • wie schnell es gehen muss
  • ob Sie gleichzeitig ein neues Sofa erwerben

Je länger Sie Zeit haben und je besser das Sofa erhalten ist, desto leichter und günstiger ist dessen Entsorgung. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über  6 Möglichkeiten, um altes Mobiliar loszuwerden:
 


 

Alte Couch entsorgen1. Altes Sofa gegen neues eintauschen

Wer sich ein neues Sofa liefern lässt, hat es besonders einfach – denn bei vielen Möbelhäusern können Sie die Altmöbelentsorgung als Zusatzservice nutzen.

Erkundigen Sie sich am besten schon beim Kauf nach dieser Option und geben Sie dann gleich bei der Bestellung Ihren Wunsch an. Schließlich muss der Lieferant ausreichend Platz für das alte Sofa einplanen. Die Kosten für den Abholservice sind meist gering, da die Unternehmen in erster Linie umfassenden Kundensupport anbieten möchten.

Übrigens: Auch bei Polstermöbel Fischer können Sie Ihre alte Couch bequem abholen lassen: Wir bieten in allen Filialen die Entsorgung alter Möbel als Zusatzleistung an. Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrem Lieblingsplatzberater nach dieser Möglichkeit oder rufen Sie bei unserem Kundenservice an.


 

2. Couch verschenken – die kostenlose Altmöbelentsorgung!

Ihr Sofa ist noch einigermaßen gut erhalten und eigentlich viel zu schade für die Schrottpresse? Dann verschenken Sie das gute Stück! Damit tun Sie nicht nur Ihren Mitmenschen etwas Gutes, sondern auch der Umwelt.

Nicht zuletzt holen die Beschenkten das Möbelstück meist selbst ab, somit sparen Sie sich das Heruntertragen und haben keinerlei Entsorgungskosten. Abnehmer finden Sie am leichtesten online oder Sie fragen bei gemeinnützigen Einrichtungen nach.

Einige Vorschläge, wo Sie nach Interessenten suchen könnten:
 

  • eBay-Kleinanzeigen
  • regionale Facebook-Gruppen wie zum Beispiel „Zu verschenken Berlin & Brandenburg“
  • schwarzes Brett in Supermärkten, Universitäten oder Fachhochschulen
  • Einrichtungen wie Caritas oder Diakonie
  • Jugendheime, Pfarrgemeinden oder Unterkünfte für Geflüchtete
  • Verschenkmärkte oder „Umsonst-Läden“: Stöbern Sie in dieser Liste nach einem Laden in Ihrer Nähe.

 

Altmöbel vom Sperrmüll mitnehmen lassen3. Vom Sperrmüll mitnehmen lassen

Schließlich lässt sich das Sofa auch ganz klassisch mit dem Sperrmüll entsorgen. Allerdings wird eine Sperrmüllsammlung nur noch von wenigen Gemeinden durchgeführt. Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie das schwere Möbelstück vor das Haus befördern müssen. Hierzu benötigen Sie vermutlich 1-2 kräftige Helfer.

Die Sperrmüll-Abholung wird von der Hausverwaltung organisiert und findet etwa zweimal jährlich statt. Darüberhinausgehende Abholungstermine sind teurer und müssen einige Wochen im Vorhinein angefragt werden. Eine kurzfristige Abholung mit dem Sperrmüll, weil das Sofa dringend wegmuss, ist meistens nicht möglich.

Die Kosten für die Sperrmüllabholung sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich: In manchen Landkreisen können Sie bis zu zweimal jährlich kostenlos den Sperrmüll wegschaffen lassen, einige Großstädte verlangen dafür moderate Gebühren. Grundsätzlich wird dieser Service leider in immer weniger Ortschaften angeboten.
 

 


 

4. Sofa selbst beim Wertstoffhof entsorgen

Sie müssen die Couch so schnell wie möglich entsorgen, weil Sie den Platz in der Wohnung brauchen? Sie können nicht auf einen Termin für den Sperrmüll warten? Dann können Sie Ihre alten Sitzmöbel jederzeit selbst zum Wertstoffhof bringen.

Das Problem dabei ist allerdings, dass Sie ein entsprechendes Fahrzeug mit großer Ladefläche benötigen, um das Möbelstück zum Wertstoffhof zu transportieren. Zusätzlich brauchen Sie wiederum 1-2 kräftige Helfer, die das Sofa verladen. Der Aufwand für diese Art der Entsorgung ist also nicht gerade gering.

Beim Wertstoffhof wird das Sofa fach- und umweltgerecht entsorgt. Die meisten Anlagen verrechnen keine Gebühren für Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen (komplette Haushaltsauflösungen sind ausgenommen). Wenn Kosten anfallen, dann bewegen sie sich meist im niedrigen zweistelligen Bereich. Es ist allerdings ratsam, die Konditionen beim nächstgelegenen Wertstoffhof zu erfragen, bevor Sie das Sofa hinbringen.
 


 

5. Alte Couch von Privat-Unternehmen entsorgen lassen

Wer nicht imstande ist, das Möbelstück zum Wertstoffhof zu bringen, oder sich schlicht die Mühe ersparen möchte, kann die alte Couch von privaten Unternehmen entsorgen lassen. Diese Firmen haben sich auf die Entrümpelung spezialisiert und bringen Ihr Sofa schnell und unkompliziert zum Recyclinghof.

Der Vorteil dabei ist, dass Sie selbst keine körperliche Arbeit verrichten müssen und die Firma das entsprechende Fahrzeug stellt. Wenn Sie nicht ganz so kräftig sind und keine entsprechenden Helfer zur Verfügung haben, eignet sich also eventuell dieser Weg. Die Bequemlichkeit hat aber natürlich ihren Preis und die Entsorgung über private Entrümpelungsfirmen ist bei Weitem die kostspieligste Variante.

altes Sofa entsorgen lassen
 


 

6. Sofa verkaufen

Bei sehr gut erhaltenen oder besonders hochwertigen Möbelstücken kann es sich lohnen, diese zum Verkauf anzubieten. Am einfachsten und schnellsten geht dies über das Internet: Hier gibt es zahlreiche Online-Marktplätze, auf denen Sie Ihre Möbelstücke feilbieten können.

Übrigens: Wenn Sie ein paar Tipps und Tricks beachten, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, das Sofa zu verkaufen:
 

  • Couch gründlich reinigen: Saugen Sie das Polstermöbel mit einem gewöhnlichen Staubsauger (Polsterdüse verwenden) ab. Kleinere Flecken und Verfärbungen können Sie mit einfachen Hausmitteln entfernen oder auf professionelle Reinigungsmittel zurückgreifen. Die abnehmbaren Bezüge eines Stoffsofas lassen sich meist bei 30 Grad in der Maschine waschen. Bei besonders hartnäckigen Flecken auf Stoffsofas kann außerdem ein Dampfreiniger zum Einsatz kommen – aber Achtung: Niemals den Dampfreiniger für Ledermöbel verwenden!
  • Hochwertige Fotos machen: Verwenden Sie eine gute Kamera, die scharfe Bilder macht, und achten Sie auf vorteilhaftes Licht. Platzieren Sie die Kamera auf einer festen Unterlage, um das Foto nicht zu verwackeln.
  • Genaue Maße angeben: Mit den konkreten Größenangaben kann Ihr potenzieller Käufer sofort nachmessen, ob das Sofa in seine Wohnung passt. Folgende Maße sollten Sie erwähnen: Breite, Tiefe, Höhe (mit und ohne Sofakissen), freie Höhe unter dem Möbel und die Sitzhöhe.

 

Wohin mit dem Zubehör: alte Kissen und Bezüge entsorgen

Das Gestell des Sofas steht vor dem Haus für den Sperrmüll bereit – aber wohin mit den Textilien? Sind diese ebenfalls für den Sperrmüll geeignet? Allgemein gesprochen gelten nur große Gegenstände, die nicht in den Hausmüll passen, als Sperrmüll.

Kleinere Couch-Kissen entsorgen Sie daher am besten in der Restmülltonne. Große Polster finden meist keinen Platz im Hausmüll und können dementsprechend als Sperrmüll deklariert werden.

Sofa entsorgen: Welche Kosten fallen an?

Die Kosten für die Entsorgung hängen wesentlich davon ab, wie man das Sofa loswird:
 

  • Sofa verschenken oder verkaufen: Dies ist sicherlich die finanziell günstigste Variante, da keine Kosten entstehen bzw. Sie sogar noch Geld erhalten.
  • Altes Sofa vom Möbelhändler mitnehmen lassen: Eine geringe Zusatzgebühr kann anfallen.
  • Sofa am Wertstoffhof abgeben: Je nach Kommune ist dieser Service gratis oder kann rund 10-30 Euro kosten.
  • Sofa vom Sperrmüll abholen lassen: Abhängig von der Stadtgemeinde ist dies kostenlos oder schlägt mit etwa 30-100 Euro zu Buche.
  • Sofa von privatem Entrümpelungsunternehmen abtransportieren lassen: Hier müssen Sie am tiefsten in die Tasche greifen, da zu den Abgabekosten am Wertstoffhof noch Personalkosten und Fahrzeug-Miete hinzukommen.

Altmöbelentsorgung kann ganz einfach sein

Es gibt also verschiedene Möglichkeiten, das alte Sofa zu entsorgen – einige davon sind sogar komplett kostenfrei! Und auch ohne eigenes Lieferauto steht der Altmöbelentsorgung nichts im Wege: Lassen Sie die Couch zum Beispiel von Ihrem Möbelhändler mitnehmen oder verschenken Sie sie an eine gemeinnützige Organisation.

Übrigens: Bei Polstermöbel Fischer können Sie beides kombinieren! Bestellen Sie Ihr neues Sofa und wir holen Ihre alte Garnitur bei der Lieferung ab. Ist Ihr altes Sofa noch gut erhalten, spenden wir es an eine karitative Einrichtung. Somit bleibt nichts mehr zu tun, als die Füße hochzulegen und das neue Traumsofa auszutesten.