Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Farbenlehre - Weiß Menu

Weiß - die Farbe der Reinheit

Die Farbe Weiß – allein diese Überschrift mag dem einen oder anderen seltsam vorkommen. Denn Weiß, so die Definition, ist im Prinzip keine Farbe; ähnlich wie Schwarz. Dabei besteht das, was wir als Farbe Weiß wahrnehmen, aus der Summe aller Farben. Philosophisch betrachtet, steht die Farbe Weiß für Alles. Nicht zuletzt deshalb mag sie auch im Glauben eine so große Bedeutung haben.

Neubeginn. Unschuld. Das Vollkommene. Die Farbe Weiß ist in unserem Kulturkreis sehr positiv besetzt und unterstreicht stets die Eigenschaft der Reinheit: von der „weißen Taube“ in der Bibel bis zum heutigen Brauch, dass die Braut in Weiß heiratet.

Weiße Polstermöbel können Ihren vier Wänden somit einen ganz besonderen Touch verleihen und elegante Akzente setzen. (Keine Angst vor Flecken – mit unserer Fleckschutzveredelung sind auch helle Oberflächen optimal geschützt.)

Assoziationen mit der Farbe Weiß: 

Erleuchtung, Sauberkeit, Klarheit, Eleganz, Unschuld, Kälte

Interessantes und Kurioses rund um die Farbe Weiß 

  1. In Korea tragen Frauen Weiß zu Beerdigungen.
  2. Die Inuit haben über 200 verschiedene Namen für die Farbe Weiß, je nach Farbton.
  3. Eine Braut aus Taiwan hält den Weltrekord für den längsten Brautschleier der Welt mit über 6 Kilometer Länge. (Geplant waren ursprünglich „nur“ 5.209,9 Meter, da dies im Chinesischen ähnlich klingt wie „Ich liebe dich für immer“.)
  4. Das Weiß in der italienischen Fahne steht für die Gletscher der Alpen.
  5. Von zu viel Salz kann man sterben (ca. 0,5 – 1 g pro Kilogramm Körpergewicht).