Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Boxspringbett: niedriges Kopfteil Menu

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil und maximalem Schlafkomfort

Boxspringbetten benötigen aufgrund ihres opulenten Aufbaus relativ viel Platz. Wenn dieser bei Ihnen eher knapp bemessen ist, dann empfehlen wir Ihnen ein Boxspringbett, welches ein niedriges Kopfteil besitzt. Diese hochwertigen Betten eignen sich zum einen für all jene, die es lieber schlicht mögen und auf aufwendige Verschnörkelungen am Kopfteil gut verzichten können. Zum anderen bieten sich Boxspringbetten mit niedrigem Kopfteil vor allem für kleine Räume oder Schlafzimmer mit Dachschrägen an. Das Kopfteil ist primär ein Designelement und wirkt sich nicht auf Ihren Schlafkomfort aus. Der hochqualitative Federkern, eine individuell anpassbare Matratze und ein komfortabler Topper sorgen weiterhin für einen himmlischen Schlaf.

Daher genießen Sie selbst mit einem niedrigen Kopfteil die zahlreichen Vorteile von Boxspringbetten:

  • bequeme und rückenschonende Liegehöhe
  • robuster Unterbau
  • langlebige Matratzen
  • weicher Liegekomfort
  • gute Luftzirkulation

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil: ideal für Dachschrägen

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil: Ideal für DachschrägenIhr Schlafzimmer hat eine Dachschräge? Dann ist ein Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil die ideale Wahl für Sie.

Dank der vergleichsweise geringen Höhe des Kopfteils haben Sie die Möglichkeit, das Bett ohne Probleme auch in einem Raum mit Dachschräge aufzustellen.

Alternativen zu Modellen mit niedrigen Kopfteilen sind Boxspringbetten ganz ohne oder mit verstellbaren Kopfteilen.

Boxspringbetten ohne Kopfteil können Sie ohne Einschränkungen überall im Raum aufstellen. Verstellbare Kopfstützen wiederum ermöglichen Ihnen einen gewissen Grad an Flexibilität.

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil: Maße

Die meisten Marken bieten Kopfteile mit einer Größe zwischen 70 und 100 cm an. Am häufigsten sind die Maße 100 und 90 cm. Bei Boxspringbetten, die ein niedriges Kopfteil besitzen, kann es mitunter sein, dass die Liegefläche etwas weniger hoch ausfällt, um ein optisch ansprechendes Design zu gewährleisten. Das ist jedoch von Marke zu Marke unterschiedlich. Am besten lassen Sie sich dazu einfach ausführlich von unseren kompetenten Boxspringbett-Experten beraten.

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil in verschiedenen MaßenBesonders bei Schlafzimmern mit Dachschrägen ist es wichtig, sich vorab bereits zu überlegen, wo das Boxspringbett stehen soll und wie hoch es infolgedessen maximal sein darf. Prinzipiell steht es Ihnen frei, das Bett entweder direkt unter die Dachschräge oder parallel dazu aufzustellen. Dies ist nicht nur eine Platz-, sondern auch eine Geschmacksfrage.

Steht das Bett parallel zur Dachschräge, kann immer nur eine Person das Bett komfortabel verlassen, da die Schräge den Bewegungsraum einschränkt. Befindet es sich mittig unter der Dachschräge, ist es von beiden Seiten leicht zugänglich.

Sie sind sich unsicher, wo Sie Ihr Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil aufstellen möchten und wie groß es sein sollte? Unsere Lieblingsplatzberater helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Größe. Kommen Sie einfach vorbei und genießen Sie eine individuelle Beratung.

Wie hoch darf das Kopfteil sein?

Für beide Varianten ergeben sich unterschiedliche Berechnungsmethoden der maximalen Höhe. Entscheiden Sie sich dazu, das Boxspringbett unter die Dachschräge zu stellen, ist die Höhe des Drempels der entscheidende Faktor.

Der Drempel ist die gerade Wand, bevor die Dachschräge beginnt. Ist der Drempel beispielsweise 100 cm hoch, darf das Kopfteil höchstens 100 cm an Höhe aufweisen. Berechnen Sie am besten immer einen Spielraum von 1-2 cm ein, da es oftmals zu Abweichungen kommt.  

Platzieren Sie das Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil parallel zur Dachschräge, spielen sowohl die Breite des Bettes als auch die Höhe des Kopfteils eine entscheidende Rolle. Die Breite legt fest, an welchem Punkt Dachschräge und Kopfteil aufeinandertreffen.

Um die maximale Höhe zu errechnen, müssen Sie die Gesamtbreite des Bettes an der Wand ausmessen. Der Endpunkt markiert die Stelle, an der sich Kopfteil und Dachschräge potenziell berühren. Messen Sie an diesem Punkt den Abstand zwischen Boden und Schräge aus. Dieser Abstand ergibt die maximale Höhe des Kopfteils. Beachten Sie jedoch, dass dann noch nicht die Sitzhöhe miteingerechnet ist.

Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil: Schlaf genießen und Platz sparen

Boxspringbetten, die ein niedriges Kopfteil haben, verbinden zwei wesentliche Faktoren miteinander: Sie bieten maximalen Schlafkomfort und sparen dabei wertvollen Platz. Auch bei der Optik müssen Sie keine Abstriche machen. Die Betten kommen in unterschiedlichen Ausführungen und lassen sich so individuell an Ihre Schlafzimmereinrichtung anpassen.

In unseren zahlreichen Filialen wartet eine große Auswahl an unterschiedlichen Boxspringbetten mit niedrigem Kopfteil auf Sie. Kommen Sie vorbei und finden Sie Ihren Lieblingsplatz mit Bestpreisgarantie

Platz sparen mit einem Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil