Sie sind nicht angemeldet
Es befinden sich keine Artikel
im Warenkorb.
Anmelden

Strahlende Wohlfühloasen - do it yourself Menu

Strahlende Wohlfühloasen - 
do it yourself

Während direktes Licht nur nützlich ist, vermittelt indirekte Beleuchtung ein Gefühl der Wohnlichkeit und bringt eine angenehme Atmosphäre in jeden Raum. Das Sie damit dieses Jahr absolut im Trend liegen, zeigen auch aktuelle Möbelmessen. Aber im Wohnbereich muss man oft tief in die Tasche greifen, um mit jeder Modeerscheinung mitzuhalten. Wir stellen ein paar einfache aber effiziente Lösungen vor, die sich ganz leicht und wirkungsvoll selbst gestalten lassen:

Für das Gestalten mit dem dekorativen Licht sind kaum Grenzen gesetzt – Möbel scheinen zu schweben, Wände leuchten, Räume erstrahlen in wechselnden Farbgebungen. LED-Bänder eröffnen zahlreiche Möglichkeiten, eigene Ideen zu verwirklichen - auch nachträglich – weil die selbstklebenden Bänder flexibel und einfach zu verlegen sind. Die Leuchtdioden sind dabei langlebig, energiesparend und höchst vielseitig nutzbar. Damit lässt sich jeder Raum in ein individuelles Wohlfühl-Licht tauchen.

Wichtig ist, die Bänder passend zum jeweiligen Zweck auszuwählen. Das fängt mit dem Festlegen der Farbtemperatur an: Gerade in der dunklen Jahreszeit wünschen sich viele warmes Licht für das Zuhause, welches Behaglichkeit vermittelt. Sogenanntes Warmweiß mit einem Wert von bis zu 3.000 Kelvin wird diesem Anspruch gerecht. Neutralweißes Licht mit 3.500 bis 5.500 Kelvin ist z. B. gut für die Ausleuchtung von Arbeitsbereichen.

Eine raffinierte Alternative sind auch RGB-Ausführungen, die nach Wunsch mit einer komfortablen Steuerung ihre Farbe wechseln können. Für das Badezimmer wiederum sollte man zu spritzwassergeschützten Varianten greifen. Soll die RGB-Beleuchtung auch helles weißes Licht erzeugen, empfiehlt sich die Verwendung von RGB-W Leuchtbändern. Hier gibt es neben den farbigen Dioden auch reinweiße Dioden, welche ein unverfälschtes weißes Licht erzeugen.

Nachrüstung ist ein Kinderspiel:

Die Lichtquellen sind so klein, dass sie auf einem schmalen, selbstklebenden Band Platz finden, – und zugleich so energiesparend, dass oftmals ein USB-Anschluss als Stromquelle genügt. Damit wird das Lichtband einfach per USB-Stecker an das TV-Gerät angeschlossen, ein separater Stromanschluss ist nicht erforderlich. Einmal auf der Rückseite des Bildschirms befestigt, hellen die Stripes nicht nur den Hintergrund auf, sondern lassen sich zugleich für stimmungsvolle Lichteffekte nutzen.

Mit einer Fernbedienung ist es möglich, die Lichtfarbe nach Wunsch zu wechseln und verschiedene Lichteffekte einzustellen.

Strahlend schöne Badezimmer:

Eine private Wellnessoase, die am Morgen fit macht und am Abend wiederum den passenden Rahmen für Entspannung bietet.

Besonders bei nächtlichen Gängen zur Toilette schont die alleinige Nutzung des Stimmungslichtes die Augen. Wichtig ist es, im Bad beim Kauf auf die sogenannten Schutzarten zu achten, damit Spritzwasser oder Feuchtigkeit in der Raumluft den Leuchten nichts anhaben kann.

Schicke Helferlein:

LED-Lichtleisten zur Beleuchtung der Arbeitsflächen oder als Hintergrund- und Akzentlicht machen es möglich, die Raumstimmung positiv zu beeinflussen. Ein Licht unter der Arbeitsfläche, oberhalb der Schubfächer montiert, wertet die Küche optisch auf und dient zusätzlich als Beleuchtung des Schubladeninhaltes.